^Zurück nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


 

Kurzerhand wurde die erste Regenpause genutzt, um die Konzertmuschel zu entwässern und in windeseile das musikalische Werkzeug einsatzfähig zu machen. Und schon ging der musikalische Reigen los, mit bangem Blick zum Himmel. Die anwesenden Kurgäste erfreute das unerschrockene musikalische Engagement der Berstädter und im Handumdrehen wurde zu den ersten Walzern von Strauß und Co. geschunkelt. Siehe da, der Himmel riss auf und das Wetter verbesserte sich zusehens. Die Moderatorin Andrea Stüber versprach eine Reise durch die Genre der Musik und diese bekam die Zuhörerschaft geboten. Als Beispiele sind Auszüge aus My fair Lady, die Hits von Dschinges Khan, Countrymusik und böhmische Blasmusik zu nennen. Selbstverständlich komplettierte der ein oder andere Marsch das Programm, dass um halb fünf mit einer Zugabe endete. Und erst jetzt fiel allen Beteiligten auf, das man aus lauter Eifer die Pause vergessen hatte. Das zeigt sicherlich am besten, welch ein kurzweiliger Konzertnachmittag dieser regnerische Sonntag gewesen ist.