Der Turnverein feiert Weihnachten

Kaum zu glauben, dass schon wieder ein Jahr vergangen ist. Die Weihnachtsfeier 2018 war doch gefühlt erst vor drei Monaten“, mit diesen Worten begrüßte die Moderatorin Ariane Klaus die vielen Mitglieder und Freunde des Turnvereins Berstadt, die sich am 14.12.2019 in der Mehrzweckhalle eingefunden hatten. Doch die Zeit vergeht, ein abwechslungsreiches Vereinsjahr war vergangen, das die Vorsitzende Kathrin Storck nachzeichnete. Neben dem unerwartet großen Erfolg von „Pop meets classic II“ waren die Meisterschaft der Bezirksliga Mitte im Volleyball und weitere zahlreiche Titel für die Turner Highlights des Jahres. Die Vereinsehrungen des Abends zeigten, dass die TVler ihrem Verein über Jahrzehnte treu sind. Janina Bock beispielsweise wurde für 17 Jahre Übungsleitertätigkeit geehrt. 24 Mitglieder können auf 50 und 51 Jahre Vereinszugehörigkeit zurückblicken, Ehrhard Brand und Horst Zimmermann auf 61 Jahre, sowie Edgar Roth sogar auf 71 Jahre Mitgliedschaft im Turnverein Berstadt.

Am Weihnachtsabend wird in jedem Jahr ein unterhaltsames Programm auf die Bühne gebracht. Den Anfang machten Josefin Musch und Paula Gießler mit dem traditionellen Weihnachtsgedicht, in diesem Jahr über ein Rentier. Auch das Blasorchester gab altbekannte Weihnachtslieder zum besten und auch die Freunde der modernen Musik kamen mit fetzigen Arrangements auf ihre Kosten. Lacher gab es bei dem Sketch des Jugendvorstands: ein überforderter Opa als Weihnachtsmann.

Im zweiten Teil des Abends ging es sportlich weiter. Die Tanzgruppe A45 nahm das Publikum mit auf eine Flugreise in ferne Länder und erntete dafür viel Applaus. Anschliessend war eine längere Umbaupause notwendig, denn nun war die Gerätturngruppe am Start. Am Barren, Schwebebalken und auf der neuen „Mini“-Aitrackbahn zeigten die Jungen und Mädchen ihr Können. Durch Schwarzlichtbeleuchtung war dies ein wahrer Augenschmaus. Der Abend endete, wie bei allen großen Events, mit der Reinigung des Veranstaltungsortes. Dazu waren die 10 Herren der Freitagsriege engagiert worden, die zeigten, wie der Besen auch als Sportgerät dienen kann.

Der Turnverein bedankt sich auf diesem Weg bei allen Mitgliedern, Helfern, Übungsleitern und Förderern für die Unterstützung im zurückliegenden Jahr 2019.