^Zurück nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5


Prosit Neujahr aus Berstadt

 

Am Nachmittag des ersten Tages 2013 quoll die Mehrzweckhalle von musikbegeisterten Menschen über, unter denen sich auch der Wölfersheimer Bürgermeister Herr Rouven Kötter, Mitglieder des Wölfersheimer Gemeindeparlaments, der Leiter der Singbergschule Herr Thomas Gerlach und Herr Rolf Gnadl von der OVAG befanden. Sie alle waren gekommen, um das Jugendblasorchester des TV Berstadt zu hören, das 2013 seinen zehnten Geburtstag feiert und erstmals das Nachwuchsjugendblasorchester des Turnvereins zu erleben.

Weiterlesen: Bericht Neujahrskonzert 2013

NEUJAHRSKONZERT des Jugendblasorchester TV 1906 Berstadt e.V.

30 Jungmusiker/innen im Alter von 12-19 Jahren haben sich in den letzten Wochen intensiv auf ihr Neujahrskonzert vorbereitet.

Von Freitag, 21.12.2012 bis Sonntag, 23.12.2012 absolvierten die Jugendlichen in der Jugendherberge auf dem Hoherodskopf zusätzlich ein Probenwochenende. In intensiver Probenarbeit wurde dort an der musikalischen Ausgestaltung (Intonation, Dynamik, Rhythmik, Tempi) der einzelnen Musikstücke gearbeitet. Zur Unterstützung der Probenarbeit wurden neben dem Dirigenten Andreas Weinelt, der für das hohe und tiefe Blech sowie Schlagzeug und Percussion zuständig war, drei weitere Dozenten für einzelne Registerproben hinzugezogen. Dies waren für die Klarinetten Sabine Kaizani, für die Flöten Andrea Stüber und für die Saxophone Martin Zörb. Diese Satzproben verliehen den Jugendlichen einen ungeheuren Auftrieb, sodass mit viel Enthusiasmus und vollem Einsatz in den einzelnen Proben engagiert mitgearbeitet wurde.

Die Krönung des Probenwochenendes bildete die sonntägliche Gesamtprobe des Orchesters, die die Probenarbeit der Register zu einem würdigen Gesamtbild zusammenfügte. Hier wurde deutlich, welches Potential noch im Orchester schlummert.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch der zwischenmenschliche Aspekt eines solchen Probenwochenendes. Bei einer zweistündigen Fackelwanderung rund um den Hoherodskopf und mit Tischfußball, Spielen und Feiern in den „probefreien Zeiten" wurde das freundschaftliche Miteinander der Musiker gefördert und das Vertrauen untereinander gestärkt. Dass sich dies natürlich auch positiv auf die Orchestermusik auswirkt, versteht sich von selbst.

Das Ergebnis können Sie bei dem Neujahrskonzert am 1.1.2013 um 17:00 Uhr in der Mehrzweckhalle Berstadt erleben. Einlass ist ab 16:00 Uhr, der Eintritt frei.

Ein unvergesslicher musikalischer Abend

Schon zum zweiten Mal fand das Konzert des Blasorchesters des TV 1906 Berstadt e. V. an einem Sonntag statt und wie im letzten Jahr war der Konzertabend schon Tage zuvor ausverkauft.

Um 18.00 Uhr hatten das Warten, die Vorfreude und die Nervosität auf Seiten der Orchestermitglieder, ein Ende. Das Jahreskonzert startete mit einer Fassung des Mission-Impossible-Themas von Toshio Mashima. Der Funken der Musikalität des Orchesters sprang bei der elektrisierenden Musik sofort auf das Publikum über, unter diesem sich der Landrat Herr Joachim Arnold, der erste Beigeordnete der Gemeinde Wölfersheim Herr Manfred Sauer, Pfarrerin Frau Kerstin Tonn befanden, sowie zahlreiche Ehrenmitglieder des Turnvereins, darunter auch der Ehrenstabführer Herr Wolfgang Eiser.

In diesem Jahr übernahmen erstmals verschiedene Orchestermitglieder aus allen Registern die Moderationen. Sie vermittelten den Zuhörern wissenswertes über die dargebotenen Musikstücke.

Weiterlesen: Bericht Jahreskonzert 2012

Was sind das JBO?

 

Das JBO:

Im Jugendblasorchester spielen circa 30 Jugendliche im Alter von 12 – 19 Jahren, die schon einige Jahre Orchestererfahrung haben.

Interessenten sollten schon einige Jahre Einzelunterricht nachweisen können.

Die Proben findet in der Regel 14-tägig Samstag 10:00 – 12:00 Uhr in der MZH Berstadt statt.

Bei Interesse: Telefon: 06036/2525 Lisa Marie Bodem (Dirigentin)  oder 06036/2090 Andrea Stüber (Musikfachwartin)

Fliegerfest, Hessentag und Landesturnfest …

…es gab viel zu tun für das Blasorchester des TV 1906 Berstadt e. V. in den letzten Wochen.
Am 27.05.2012 ging es, bereits zum vierten Mal, mit dem Bus nach Hirzenhain/Dillenburg zum dortigen Fliegerfest, um die Festbesucher in einem ca. 5-stündigen Frühschoppenmarathon musikalisch zu unterhalten. Bereits mit den ersten Tönen um 11.00 Uhr standen auch schon die ersten Gäste auf den Bänken und Tischen, um das Orchester gesanglich zu unterstützen. Wie auch schon in den Jahren zuvor war die Stimmung in der dortigen Fliegerhalle grandios, die Bewirtung der durstigen Musikerkehlen bestens organisiert und nur nach etlichen Zugaben wurde das BLO gegen 17.30 Uhr  von der Bühne entlassen. Auch für das nächste Jahr, in dem der Fliegerverein Hirzenhain sein 90-jähriges Bestehen feiert, sollen die Berstädter Musiker wieder für die musikalische Umrahmung sorgen. Auf der Heimfahrt machte der Bus noch einen Schlenker in ein nahegelegenes Dorf namens Sechshelden, um einem dort ansässigen BLO-Fan zum 60. Geburtstag ein Überraschungsständchen zu spielen.

Weiterlesen: Fliegerfest, Hessentag, Landesturnfest

Frühlingskonzert des Jugendblasorchesters war ein großer Erfolg

 

Die vielen Proben hatten sich gelohnt, wie die Zuhörer des Konzerts begeistert feststellen konnten. Das facettenreiche Programm, das der Dirigent Andreas Weinelt zusammengestellt und erarbeitet hatte, fand großes Gehör. Durch das Konzertprogramm führte (teilweise rappend) Andrea Stüber.

Bei dem konzertanten Stück Black Forst Ouverture (Schwarzwald-Ouvertüre) und bei dem bekannten Melodie Die Moldau konnten sich die Zuhörer mitteleuropäische Landschaften detailreich vorstellen und sich gleichzeitig vom hohen Niveau des Orchesters überzeugen. Ebenfalls boten die Jugendlichen Mozarts Eine kleine Nachmusik dar. Mit zwei weiteren Stücken wurden die Zuhörer nach Wien entführt, zum einen mit Ein Strauß Walzer mit bekannten Melodien von Johann Strauß und zum anderen mit der Frohsinns-Polka von Josef Strauß. Auch die Marschliebhaber kamen mit dem bekannten Petersburger-Marsch vollends auf ihre Kosten.

Da es sich bei den Musikern um junge Menschen handelt, liegt ihnen gerade „junge Musik" am Herzen. Und junge Musik, also Musicals, Pop- und Rock-Musik, wurde auch dargeboten; der aktuelle Popsong Fireworks, zwei Coldplaytitel und Centerfold aus den 1980-er Jahren. Ein großes Abba-Medley stand ebenfalls auf dem Programm. Zu hören war ferner das Thema der Fernsehserie Raumschiff Enterprise. An diesem Abend gab es unter den 30 Jugendlichen auch drei Solisten. Davis Gieß erinnerte durch sein Trompetensolo in One Moment in Time an die verstorbene Whitney Housten. In dem Musical-Medley König der Löwen trat am Saxophon Lea Zahnreich hervor. Schließlich zeigte Katharina Stüber in Glee Showstoppers, einer Zusammenstellung moderner Popsongs, ihr Können am Saxophon. Am Ende des Konzertes rundete das Jugendblasorchester durch das spirituelle Stück Amazing Grace das Konzert ab.

Weiterlesen: Frühlingskonzert JBO